Interview Vanessa heartsandhabits.de

Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Riedlingen: Interview mit Vanessa von heartsandhabits.de

Zwei Hunde, zwei Pferde, ein Fernstudium. Und ganz nebenbei arbeitet Vanessa auch noch als Texterin und Konzepterin. Wer mehr über sie und ihre Arbeit erfahren oder sie von der Stelle weg engagieren will: auf heartsandhabits.de erfahrt ihr mehr.

Im Interview erfahrt ihr, wie Vanessa bei den Vorbereitungen für ihr Fernstudium vorgegangen ist und wie sie Arbeit und Studium unter einen Hut bekommt.

Hallo Vanessa, erzähl mal: was studierst du eigentlich?

Ich studiere Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Fernhochschule Riedlingen. Es ist ein Bachelor-Studiengang, der nach dem mobile learning-Konzept aufgebaut ist und regulär drei Jahre dauert.

Nebenbei arbeitest du außerdem noch als Texterin. Wie sehr nimmt dich das zeitlich in Anspruch?

Nebenbei? Na ja, mal läuft das Studium, mal die Arbeit „nebenbei“ – je nachdem was mich gerade mehr einfordert.

Ich arbeite als freie Texterin und Konzeptionerin für kleinere Unternehmen und Kreative. Ich schreibe und konzipiere also beispielsweise für Websites, Blogs, Social Media-Kanäle, Onlineshops, Newsletter und Printmedien.

Wie viel ich in der Woche arbeite, ist ganz unterschiedlich. Meistens sind es 25 bis 30 Stunden. Das mag ich so sehr am Fernstudium und meinem Job: Ich kann mir alles flexibel einteilen – Hauptsache, das Ergebnis stimmt!

Hast du dich deswegen auch für ein Fernstudium entschieden oder was waren die Gründe für diese Entscheidung?

Zum einen, weil ich mich weiterentwickeln wollte und mir die Themen großen Spaß machen. Und zum anderen, weil ich für das Studium nicht wegziehen wollte. Ich komme aus Zwickau und in der unmittelbaren Umgebung gibt es keinen Studiengang, der meinen Wünschen und Vorhaben entspricht.

Wie sehen deine Wünsche und Vorhaben denn aus bzw. warum ist die Entscheidung letztlich auf Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Fernhochschule Riedlingen gefallen?

Puh, ich hatte wirklich lange gesucht, recherchiert, verglichen und mir die Entscheidung absolut nicht leicht gemacht. Sehr hilfreich waren verschiedene Erfahrungsberichte in Foren und Plattformen und die Online-Infoveranstaltung der SRH Fernhochschule Riedlingen. Letztlich waren die Inhalte des Studiengangs und die Qualität und Meinungen über die Hochschule ausschlaggebend.

Wieviel Zeit investierst du aktuell in das Studium ?

Je nachdem, ob Hausarbeiten, Einsendeaufgaben oder Prüfungen anstehen, sind es etwa 15 bis 20 Stunden in der Woche.

Ist es dir leicht gefallen, diese Zeit für das Fernstudium freizuräumen?

Es ist tatsächlich nicht immer leicht, alles zu wuppen: Studium, Arbeit, Familie, Freunde, zwei Hunde und zwei Pferde. Ach, und noch ein bisschen Zeit für mich selber. Ich denke, dass es wichtig ist, ein gutes Zeit- und Selbstmanagement zu haben. Dazu gehört aber auch, dass man sich mal eine Pause zum Durchatmen nimmt und kein schlechtes Gewissen hat, wenn man nicht durchweg allen gerecht wird.

Interview Vanessa Beyer heartsandhabits.de

So sieht Entspannung vom Fernstudium aus. Vanessa mit einem ihrer Hunde.

Dein Tipp für Fernstudien- und Weiterbildungs-Interessierten?

Was mir auf jeden Fall sehr geholfen hat und was ich jedem raten würde: Bereitet euch vor und stolpert nicht blindlinks ins Abenteuer Fernstudium!

Ich habe mir beispielsweise einen Tagesplan erstellt, der konkrete Zeiten fürs Studium beinhaltete. Diesen Plan habe ich dann schon einige Wochen vor dem eigentlichen Start durchgezogen und gemerkt, ob ich das Ganze so managen kann und glücklich dabei bin. In dieser Studiums-Zeit habe ich mich über Zeitmanagement und Lernformen informiert (Dank dir für deine informativen Blogposts und den Buchtipp „Erfolgreich lernen“
!), mir konkrete Tipps zur SRH Riedlingen und meinem Studiengang aus dem Internet gesaugt und ich habe über iversity einen Kurs zum Wissenschaftlichen Arbeiten belegt. So bin ich dann schon mit dem passendem Flow ins Studium gekommen.

Ein weiterer Tipp: Lernt nein zu sagen! Ich studiere und arbeite hauptsächlich im Home Office. Es hat meinen lieben Mitmenschen und mir viel Zeit und Nerven gekostet, bis wir uns darauf verständigt hatten, dass das NICHT bedeutet, dass ich „einfach nur“ zu Hause rumsitze, mal eben schnell etwas nebenbei erledigen kann oder sowieso ständig Zeit habe…

Das klingt, als hättest du dich gut vorbereitet. Entspricht das Studium deinen Erwartungen? Welche besonderen Vor- und Nachteile hat dein Fernstudium für dich?

Da ich vorher bereits ein Präsenzstudium absolviert habe, kann ich das ganz gut vergleichen und für mich persönlich sagen: Das Fernstudium liegt mir besser! Ich mag die Flexibilität und die Eigenständigkeit. In Vorlesungen war ich oft nur körperlich anwesend. Wenn ich jetzt die ePubs und Bücher durchgehe, dann mache ich das ganz bewusst und kann mich auch alleine viel besser konzentrieren. Klar, eine ordentliche Portion Biss und Durchhaltevermögen gehört auch unbedingt dazu. Vor allem in solchen Momenten ist es wichtig, dass man Kontakt zu Kommilitonen hat und sich über WhatsApp oder Skype austauscht (Danke, liebe Elena!).

Für mich und meinen persönlichen Lebensstil hat das Fernstudium mehr Vor-, als Nachteile und ich bin sehr glücklich damit.

Das ist ein schöner Abschluss. Geht mir genauso.
Vielen Dank für deine Zeit, Vanessa!

Andrea Heimer

Andrea Heimer

Neben meinem Vollzeitjob bin ich begeisterte Fernstudentin. In meinem Blog schreibe ich über berufsbegleitende Weiterbildung und Fernstudium, Zeitmanagement und Work-Life-Themen.
www.we-are-curious.de
Andrea Heimer
It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *