E-Learning

E-Learning – Ist das was für mich?

E-Learning ist in aller Munde. Gleichzeitig ist es so ein weites Feld, dass kaum jemand wirklich definieren kann, was E-Learning eigentlich ist. Hier erfährst du, welche Bereiche des Lernens E-Learning umfasst, welche Vor- und Nachteile E-Learning hat und wie man es in der Praxis für sich nutzen kann.

Was ist E-Learning überhaupt? (Andrea Heimer, we-are-curious.de)
Was sind die Vor- und Nachteile von E-Learning? (Denise Auerswald, seminarchecker.de)
Fallbeispiel: Sprachenlernen (Christine Konstantinidis, erfolgreichessprachenlernen.com)

Was ist E-Learning überhaupt?

Das E in E-Learning steht für electronic bzw. elektronisch. E-Learning bedeutet also elektronisch gestütztes Lernen und ist mit der Weiterentwicklung des Internets und dessen Nutzung immer populärer geworden. Nicht zuletzt, weil sich ständig neue Möglichkeiten des elektronisch bestützten Lernens ergeben.

Die Elektronik beim E-Learning besteht in der Regel aus einem Computer mit Internetanschluss. Aber auch ein E-Reader oder ein Walkman mit Sprachlern-Kassette sind so gesehen elektronische Lernhilfen.

E-Learning zeichnet sich dadurch aus, dass Lernender und Lehrender sich nicht am selben Ort befinden müssen. An einem Fernstudium oder einem MOOC zum Beispiel kann man von jedem Ort aus teilnehmen. Hauptvoraussetzung ist ein Internetanschluss. Meistens müssen Lernender und Lehrender noch nicht einmal zur gleichen Zeit online sein, was beiden Seiten ein großes Maß an Freiheit gibt. E-Learning kann in verschiedenen Medien stattfinden: Blog-Artikel in geschriebener Form werden sehr häufig genutzt, um das eigene Wissen zu erweitern. Aber auch Videos und Tonaufnahmen können Wissen zu übermitteln. So werden mittlerweile z.B. ganze Vorlesungen ins Internet übertragen. Lernen ist dadurch sehr einfach und bequem geworden.

Was sind die Vor- und Nachteile von E-Learning?

Du kannst es in deinen Zeitplan schieben, wie es dir passt. Und selbst wenn du drei Monate nicht in deinen Online Kurs geschaut hast, du kannst es jederzeit wieder abrufen und Lektionen wiederholen. (Denise Auerswald, seminarchecker.de)

Auf seminarchecker.de findest du einen sehr umfangreichen und interessanten Artikel über die  Vor- und Nachteile von E-Learning.

Fallbeispiel: Sprachenlernen

Nicht jeder ist für einen wöchentlich stattfindenden Sprachkurs geeignet, ebenso wenig ist E-Learning für jeden geeignet. Prinzipiell gilt die Regel: Probiere aus und bleibe bei den Lern- und Übungsformen, die dir gefallen und in dein Leben passen. (Christine Konstantinidis, erfolgreichessprachenlernen.com)

Auf erfolgreichsprachenlernen.com findest du viele Tipps und Tricks rund ums Sprachenlernen. In ihrem Artikel E-Learning – die sinnvolle Ergänzung zum Sprachkurs setzt sich Christine Konstantinidis mit der Frage auseinander, inwieweit E-Learning einen Sprachkurs ergänzen und ersetzen kann.

Fazit

E-Learning hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und wird sich voraussichtlich noch weiterentwickeln. Es bleibt spannend! Ob E-Learning etwas für sich ist, hängt davon ab, wie du lernst und auch, was du lernst. Bei einigen Themen, wie Sprachen, ist es oft gut, wenn man zumindest ab und zu direkten Kontakt zum Lehrenden hat. Letztlich gibt es für fast jeden Lerntyp ein Angebot und die Möglichkeiten werden ständig mehr – und das ist das Tolle an der Sache.

 

Andrea Heimer

Andrea Heimer

Neben meinem Vollzeitjob bin ich begeisterte Fernstudentin. In meinem Blog schreibe ich über berufsbegleitende Weiterbildung und Fernstudium, Zeitmanagement und Work-Life-Themen.
www.we-are-curious.de
Andrea Heimer
It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Ein Gedanke zu „E-Learning – Ist das was für mich?

  1. Christine Konstantinidis

    Hallo Andrea,

    vielen Dank nochmal für die Möglichkeit der Teilnahme! Auch der Artikel von Denise war sehr interessant, mit dem Affenbuch liebäugle ich schon lange … Ich habe mir das Buch von Walter Epp gekauft!

    Herzliche Grüße
    Christine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *