Armbanduhr

Zeitmanagement – 11 Blogger verraten ihre Tipps

Anzeige

„Woher nimmst du nur die Zeit?“ – diese Frage höre ich als berufsbegleitende Studentin ziemlich oft. Aber auch in anderen Lebensbereichen spielt Zeit eine große Rolle.
In meiner Blogparade „Zeit sparen, Zeit investieren – Wie macht ihr das?“ habe ich dazu aufgerufen, eure Meinungen und Ansichten, Tipps und Weisheiten zum Thema Zeit mit mir zu teilen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus verschiedensten Themenbereichen.

Beim Lesen eurer Beiträge habe ich viel gelernt und gelacht. In einigen Artikeln habe ich mich wiedererkannt, andere haben mir ganz neue Seiten aufgezeigt und mich zum nachdenken gebracht. Ich find’s jedenfalls irre, was hierbei rausgekommen ist! Schaut’s euch am besten selber an …

„Unsere Gehirne funktionieren über Belohnungssysteme, wie kleine Hunde …“

Was für eine Aussage! Und wie wahr! Morjanne bringt Studium, Job und Kind unter einen Hut. Wie sie das macht, hat sie in ihrem Blog-Beitrag Time, where did you go? – Organisiert bleiben geschrieben.

Anzeige

„… in vielen Fällen hat die herkömmliche Methode für Termine planen schon lange ausgedient.“

Uwe B. Werner schreibt in seinem Beitrag Termine planen – jeder hat da so seine Methode , wie er Termine im beruflichen und privaten Bereich plant – mit vielen Tipps für nützliche Programme und Apps.

„Zeit können wir nicht managen. Das Einzige, was wir besser organisieren können, sind wir selbst.“

Birgit Terletzki schreibt in ihrem Blog und ihren Büchern über den Weg zu mehr Gesundheit und Lebensenergie. In Ihrem Beitrag Was du heute kannst besorgen … gibt sie ein paar tolle Denkansätze zum Thema Zeitmanagement Zeitorganisation.

„Ist Zeit, die man mit dem Grübeln über die Zeit verbringt, nicht erst recht eine verschwendete Zeit?“

Doreen schreibt in ihrem Fernsuchtblog über das Reisen. In ihrem Artikel Abschalten im Urlaub beschreibt sie das (typisch deutsche?) Gefühl der Zeitverschwendung, wenn die Uhren in einem anderen Land einfach langsamer ticken – und wie sie gelernt hat, gerade das zu genießen.

„Mein Zeitmanagement gehört gar nicht mir“

In seinem Artikel Mein Zeitmanagement gehört gar nicht mir beschreibt Stefan von PR Stunt seine typische Arbeitswoche. Was stressig klingt ist letztlich irgendwie eine Liebeserklärung an Beruf und Berufung. Und so soll es doch sein.

„Bei der sogenannten Not-To-Do-Liste, schreibt man sich all die Dinge auf eine Liste,
die man nicht tun möchte.“

Diesen und andere Zeitmanagement-Tipps findet ihr im Artikel Zeitmanagement mal anders – 5 Tipps für mehr Freizeit von Robert auf now2web. Das Beste daran ist, dass sie effektiv und gleichzeitig ganz einfach umzusetzen sind.

„Prokrastination ist ein erlerntes Verhalten, das wir uns wieder abtrainieren können.“

Frank vom Blog Finde Dich Selbst gibt in seinem Artikel Wenn die Zeit für Unwichtiges genutzt wird ein paar wichtige Tipps, wie du Prokrastination nicht nur temporär überwinden, sondern gleich komplett abtrainieren kannst.

„… für mich kommt Familie und Freizeit immer zuerst“

Auch für viele Eltern ist Zeitmanagement ein wichtiges Thema. MamaMia beschreibt in ihrem Blogartikel über Zeit ihren typischen Tagesablauf mit allem was sie sich vorgenommen hat und dann tatsächlich schafft – und dass es noch wichtigere Dinge gibt als einen durchgeplanten Tagesablauf.

„Falls du die Frage der Wichtigkeit bejahst, dann wirst du Zeit zum Lernen finden.“

Erfolgreiches Sprachenlernen verspricht Christine mit ihrem Blog – und ich finde, sie verspricht wirklich nicht zuviel. In Ihrem Beitrag zur Blogparade Zeit sparen, Zeit investieren – was machst du mit deiner Zeit? zeigt sie euch, wie ihr die Zeit für’s Sprachen lernen und andere Dinge, die euch am Herzen liegen, findet.

„… jede Woche einen Termin nur für dich …“

Was nützt jede Organisation, wenn keine Zeit mehr für einen selbst übrig bleibt? Diese Frage wird im Blog Finde deinen eigenen Weg gestellt. Barbara schreibt in ihrem Artikel Warum du deine Zeitplanung überdenken solltest und 3 Tipps wie du das ohne schlechtes Gewissen machst, warum es so wichtig ist, auf sich selbst zu achten.

„Unser Twitter-Wochenprogramm […] kostet uns nur wenige Minuten“

Nessa vom Autorenexpress hat sich in Ihrem Beitrag ganz konkret mit dem Thema Online sichtbar werden auseinandergesetzt. Ihre Zeitmanagement-Tipps sind vor allem für Blogger und Onliner interessant.


Noch mehr Blogger-Tipps  findet ihr u.a. in der Blogparade zum Thema Selbstorganisation von Katja Schönefeld

we are curious
Anzeige

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.